Oberpfalz TV

Klimaschonend zur Energiewende

Laut Energiekonzept der Bundesregierung sollen im Jahr 2050 mindestens 80 Prozent des Bruttostromverbrauchs durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Das bedeutet konkret: Es braucht neue Konzepte zu Erzeugung, Verbrauch und Übertragung. Das Fraunhofer Institut UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg engagiert sich bereits seit Jahren im Bereich erneuerbare Energien und erarbeitet dazu immer wieder neue Konzepte. Diese und bisherige Erfolge wurden jetzt beim Sommersymposium vorgestellt.

Laut Prof. Dr. Andreas Hornung, Leiter des Fraunhofer Instituts UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg, seien Energieausgleichsoptionen die Lösung. Gemeint seien damit Speichertechnologien oder steuerbare Stromverbraucher und –erzeuger. Die könnten die zeitlichen und räumlichen Abweichungen zwischen Energieerzeugung und -verbrauch ausgleichen. Denn gerade der hohe Anteil von Wind- und Solarenergie an der Stromversorgung sorge dafür, dass zeitweise deutlich mehr Strom erzeugt als verbraucht werde oder an wind- und sonnenscheinarmen Tagen Versorgungslücken entstehen, die gedeckt werden müssten.

Ein Thema ist hier das TCR-Verfahren, bei dem Abfälle klimaschonend in Energie und Treibstoff umgewandelt werden. Es handelt sich dabei um Thermo-katalytisches-Reforming, das Prof. Dr. Andreas Hornung maßgeblich entwickelt hat.

Der Institutsteil in Sulzbach-Rosenberg beschäftigt rund 135 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von 7,6 Millionen Euro. Seit Juli 2012 ist das Institut Mitglied der Fraunhofer-Gesellschaft.

Fraunhofer UMSICHT mit Sitz in Sulzbach-Rosenberg und Oberhausen gehört zur deutschen Fraunhofer-Gesellschaft, Europas größte Forschungsorganisation für angewandte Forschung mit 69 Instituten und 25.000 Mitarbeitern. (sd)

Neue Videos

Einweihung nach Sanierung des Kinderhort St. Georg 00:18 Die Kinder können in den Kinderhort St. Georg in Amberg zurückkehren. Der Hort ist nach der Sanierung und Erweiterung jetzt (…) Wetter vom 18./19.10.2017 00:28 Hier geht’s zur aktuellen Wetterseite (…) „Gerichtssache Luther“ 00:37 Zum Jubiläum „500 Jahre Reformation“ hat die Theatergruppe EIGENart aus Obertraubling ihr Stück „Gerichtssache Luther“ in der (…) Streit um „Neue Mitte“ in Ebermannsdorf 03:00 Erstmals in ihrer Geschichte sollte die Gemeinde Ebermannsdorf eine Ortsmitte bekommen. Im März dieses Jahres wurden die Pläne (…) Freizeittipp: Pilsen entdecken 02:12 Wer an Pilsen denkt, denkt wahrscheinlich in aller erster Linie an das Bier: Pilsener Urquell. Dabei hat die Stadt so viel mehr zu (…) Kinotipp: „Borg/McEnroe – Das Duell zweier Gladiatoren“ 01:13 Sie waren wie Popstars auf dem Center Court. Björn Borg und John McEnroe. In den 1980er Jahren entstand zwischen den beiden eine (…) Schmerzen lindern durch Hypnose 02:07 Was passiert mit den Menschen, die sich in Hypnose versetzen lassen? Eines der Themen, der neuen Vortragsreihe der Kliniken (…) 100 Sekunden vom 18.10.2017 01:48 * Streit um „Neue Mitte“ in Ebermannsdorf * * Schmerzen lindern durch Hypnose * * Pilsen: Spektakuläre Metamorphosen * (…) Magazin vom 17.10.2017 21:03 * 14. Tourismustag Oberpfälzer Wald * * Zentrum für Baukultur und Denkmalpflege geplant * * Ein Leben mit Mukoviszidose * * (…) Spektakuläre Metamorphosen 02:03 Dass Ausstellungen alles andere als langweilig sein müssen, zeigt jetzt einmal mehr der Oberpfälzer Kunstverein. Unter der (…) Wetter vom 18.10.2017 01:58 Hier geht’s zu unserer aktuellen Wetterseite (…) OTV-Talk vom 17.10.2017 11:52 Thema: Junge Orchesterakademie zieht Bilanz (…) Bayern Regional vom 17.10.2017 12:09 * 175 Jahre Walhalla * Mordprozess gegen Dominik R. * Rosenheimer Baby-Konzert * Gina-Maria Schumacher gewinnt Westernturnier * 25 (…) 14. Tourismustag „Oberpfälzer Wald“ 02:20 Der Tourismus spielt in der Oberpfalz eine immer größere Rolle. Ein Gradmesser ist hier immer die Zahl der Übernachtungen oder die (…) Kurznachrichten vom 17.10.2017 02:56 * Kliniken Nordoberpfalz AG klagt an * 25 Jahre City Center * 300. Todestag von Wolfgang Caspar Printz * SPD (…)