Oberpfalz TV

Klimaschonend zur Energiewende

Laut Energiekonzept der Bundesregierung sollen im Jahr 2050 mindestens 80 Prozent des Bruttostromverbrauchs durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Das bedeutet konkret: Es braucht neue Konzepte zu Erzeugung, Verbrauch und Übertragung. Das Fraunhofer Institut UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg engagiert sich bereits seit Jahren im Bereich erneuerbare Energien und erarbeitet dazu immer wieder neue Konzepte. Diese und bisherige Erfolge wurden jetzt beim Sommersymposium vorgestellt.

Laut Prof. Dr. Andreas Hornung, Leiter des Fraunhofer Instituts UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg, seien Energieausgleichsoptionen die Lösung. Gemeint seien damit Speichertechnologien oder steuerbare Stromverbraucher und –erzeuger. Die könnten die zeitlichen und räumlichen Abweichungen zwischen Energieerzeugung und -verbrauch ausgleichen. Denn gerade der hohe Anteil von Wind- und Solarenergie an der Stromversorgung sorge dafür, dass zeitweise deutlich mehr Strom erzeugt als verbraucht werde oder an wind- und sonnenscheinarmen Tagen Versorgungslücken entstehen, die gedeckt werden müssten.

Ein Thema ist hier das TCR-Verfahren, bei dem Abfälle klimaschonend in Energie und Treibstoff umgewandelt werden. Es handelt sich dabei um Thermo-katalytisches-Reforming, das Prof. Dr. Andreas Hornung maßgeblich entwickelt hat.

Der Institutsteil in Sulzbach-Rosenberg beschäftigt rund 135 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von 7,6 Millionen Euro. Seit Juli 2012 ist das Institut Mitglied der Fraunhofer-Gesellschaft.

Fraunhofer UMSICHT mit Sitz in Sulzbach-Rosenberg und Oberhausen gehört zur deutschen Fraunhofer-Gesellschaft, Europas größte Forschungsorganisation für angewandte Forschung mit 69 Instituten und 25.000 Mitarbeitern. (sd)

Neue Videos

Volksmusikstammtisch aus Freihung 23:43 Der Volksmusikstammtisch ist zum zweiten Mal zu Gast in der Kulturscheune Elbart in Freihung. Günter Preuß, der Betreiber der (…) Magazin vom 18.02.2018 23:33 *Friedrich-Ebert-Straße in Schwandorf wird Flaniermeile * FOS/BOS Amberg hat Gesundheitszweig * Kunstkonzept für Badehaus * (…) Tierisches: Fotoshooting 02:56 90-60-90, spätestens seit Stilikone Marilyn Monroe gelten diese Maße als perfekte Körperproportionen. Viele Models streben dieses (…) Neuer Ausbildungszweig „Gesundheit“ 03:04 Am Beruflichen Schulzentrum in Amberg gehen etwas mehr als 2000 Jugendliche zur Schule. Mit interessanten Unterrichtszweigen, wie (…) Traditionelles Zimmerstutzenschießen 02:48 Ein Schützenfest der besonderen Art, dass richtete am vergangenen Wochenende der Oberpfälzer Schützenbund in Pfreimd aus. (…) Vom Badehaus zum Kunstprojekt 03:58 Neualbenreuth ist staatlich anerkannter Erholungsort, das Sibyllenbad ist weit über den Landkreis Tirschenreuth hinaus für seine (…) Umgestaltung Friedrich-Ebert-Straße 03:34 7.000 Fahrzeuge pro Tag passieren die Schwandorfer Innenstadt. Das hat eine Verkehrszählung ergeben. Viel zu viel findet die (…) Magazin vom 16.02.2018 21:55 *Leerstandsoffensive in Schwarzach * Körperwelten Ausstellung * Ernennungsfeier Polizeimeister * Bilanz Arbeitsmarkt Weiden * (…) „Körperwelten“ 02:41 Seit fast 22 Jahren ist die Ausstellung „Körperwelten“ mittlerweile zu sehen. Und mehr als 45 Millionen Menschen haben dies (…) Oberpfälzer Heimat vom 16.02.2018 06:19 Thema: Kartbahn Wackersdorf (…) Oberpfälzer Musikanten aus Eslarn 11:31 Heute begeben wir uns mit unserer Musik nach Eslarn ins Biererlebnis Kommunbrauhaus. Dort haben wir 2017 einen (…) Wetter vom Wochenende 02:29 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Wetter vom 16./17.02.2018 00:30 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) „Arbeitsmarkt entwickelt sich glänzend“ 02:32 Es sei etwas Besonderes, eine derartige Beschreibung habe er so noch nicht gehört, gestand der Bundestagsabgeordnete Albert (…) Jugend-Filmatelier bastelt Monsterfilmchen 00:34 Einen eigenen kurzen Trickfilm produzieren – das konnten Kinder und Jugendliche im Filmatelier der Jugendkunstschule im (…)