Oberpfalz TV

Klimaschonend zur Energiewende

Laut Energiekonzept der Bundesregierung sollen im Jahr 2050 mindestens 80 Prozent des Bruttostromverbrauchs durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Das bedeutet konkret: Es braucht neue Konzepte zu Erzeugung, Verbrauch und Übertragung. Das Fraunhofer Institut UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg engagiert sich bereits seit Jahren im Bereich erneuerbare Energien und erarbeitet dazu immer wieder neue Konzepte. Diese und bisherige Erfolge wurden jetzt beim Sommersymposium vorgestellt.

Laut Prof. Dr. Andreas Hornung, Leiter des Fraunhofer Instituts UMSICHT in Sulzbach-Rosenberg, seien Energieausgleichsoptionen die Lösung. Gemeint seien damit Speichertechnologien oder steuerbare Stromverbraucher und –erzeuger. Die könnten die zeitlichen und räumlichen Abweichungen zwischen Energieerzeugung und -verbrauch ausgleichen. Denn gerade der hohe Anteil von Wind- und Solarenergie an der Stromversorgung sorge dafür, dass zeitweise deutlich mehr Strom erzeugt als verbraucht werde oder an wind- und sonnenscheinarmen Tagen Versorgungslücken entstehen, die gedeckt werden müssten.

Ein Thema ist hier das TCR-Verfahren, bei dem Abfälle klimaschonend in Energie und Treibstoff umgewandelt werden. Es handelt sich dabei um Thermo-katalytisches-Reforming, das Prof. Dr. Andreas Hornung maßgeblich entwickelt hat.

Der Institutsteil in Sulzbach-Rosenberg beschäftigt rund 135 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von 7,6 Millionen Euro. Seit Juli 2012 ist das Institut Mitglied der Fraunhofer-Gesellschaft.

Fraunhofer UMSICHT mit Sitz in Sulzbach-Rosenberg und Oberhausen gehört zur deutschen Fraunhofer-Gesellschaft, Europas größte Forschungsorganisation für angewandte Forschung mit 69 Instituten und 25.000 Mitarbeitern. (sd)

Neue Videos

Gesundheitstipp: Naturhaarfarbe 02:23 Schöne, gesunde und gepflegte Haare. Mit vielen Haarprodukten, angefangen von Haarfarbe bis hin zu Shampoo, Conditioner oder (…) Erkundungsverfahren für einen neuen Standort des Binnenzollamts 00:34 Panzerbrigade 12 an neuem Standort willkommen geheißen 01:46 Bereits im Jahr 2011 wurde der Umzug der Panzerbrigade 12 von Amberg nach Cham festgelegt. Gestern – also sieben Jahre später – (…) Sitzung des Gesundheitsforums 00:28 Kinderhaus Tohuwabohu wird barrierefrei 00:21 „Die Altenpflege steuert auf eine Katastrophe zu“ 02:13 Bitte, bitte helfen Sie uns: Mit diesen Worten wandte sich heute eine Teilnehmerin des BRK-Pflegeforums in Weiden an (…) Blitzmarathon in Bayern beendet 00:55 Wetter vom 19./20.04.2018 00:27 Hier geht’s zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Bayern Regional vom 18.04.2018 12:15 * Personalmangel bei der Polizei * Spatenstich für umstrittene Ortsumgehung in Lederdorn * „Schau auf die Rohre“ * (…) Pflanzaktion in Speinshart 00:21 100 Sekunden vom 19.04.2018 01:47 *BRK-Pflegeforum in Weiden * * Crowdfunding-Aktion der Blue Devils Weiden * * Gesundheitstipp: Naturhaarfarbe * * Pflanzaktion in (…) Magazin vom 18.04.2018 20:15 * Sperrung Ortsdurchfahrt Waldsassen * * Lösung für Nabburger Bahnübergnag in Sicht? * * Unterrichtsprojekt: Erinnerungsplatz * * (…) OTV Talk vom 18.04.2018 11:45 Thema: Fit in den Frühling (…) Oberpfälzer Heimat vom 18.04.2018 06:37 Thema: Unterrichtsprojekt „Erinnerungsplatz“ (…) Wetter vom 19.04.2018 02:03 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…)