Klimaschutz: „Es gibt noch viel zu tun“

2013 hat der Kreistag Amberg-Sulzbach das Klimaschutzkonzept verabschiedet.

Seit rund drei Monaten gibt es jetzt extra dafür eine Klimaschutzkoordinatorin, die anhand dieses Konzeptes die Energiewende im Landkreis vorantreiben soll. Katharina List hat sich die letzten Wochen mit verschiedenen Bürgermeistern und Bürgern über erneuerbare Energien unterhalten und festgestellt, dass es noch viel Aufklärungsbedarf gibt. Noch heuer wird es Landkreis weit verschiedene Informationsveranstaltungen zu den Themen Photovoltaik oder Elektromobilität geben. Das Klimaschutzkonzept zeigt auf, wie der CO2-Ausstoß im Landkreis bis 2035 um rund 60 Prozent, im Vergleich zum Jahr 2011, reduziert werden soll.