Kliniken Nordoberpfalz fehlen 3 Millionen Euro

Deutlich gestiegene Personal- und Sachkosten zwingen die Kliniken Nordoberpfalz zu weiteren Sparmaßnahmen. Der Aufsichtsrat sieht dringenden Handlungsbedarf, äußert sich aber noch nicht zu den Spar-Möglichkeiten. Der Ausblick auf 2012 macht deutlich: Unterm Strich fehlen derzeit 3,1 Millionen ¬. Am 8. Dezember will sich der Aufsichtsrat in einer Sondersitzung Nägel mit Köpfen machen. Arbeitnehmervertreter fordern, dass nicht das Personal die Zeche zahlen soll, schließlich hätte es bereits in den vergangenen Jahren genug zum Sparen beigetragen. Die Träger, die Landkreise Tirschenreuth und Neustadt sowie die Stadt Weiden, sollen hier einspringen. Die halten sich jedoch bedeckt und wollen die Sondersitzung abwarten. OTV konnte zumindest erfahren dass sie sich nicht für einen Defizitsausgleich verantwortlich fühlen – über Einzelfälle müsste man reden. Besonders in den kleinen Häusern der Kliniken Nordoberpfalz wie in Eschenbach haben die Angestellten schon Bedenken mit Blick auf die Zukunft.