Kohlenmeiler im Freilandmuseum glüht

Wenn wir heute Kohle zum Grillen brauchen, steigen wir ganz einfach ins Auto und fahren zum nächsten Baumarkt. Auch in Supermärkten oder an so mancher Tankstelle wird man fündig. Doch früher gelang man nicht ganz so leicht an Holzkohle. Sie herzustellen war damals nämlich eine mühsame, aber auch wichtige Arbeit. Wie die aussah – das zeigt derzeit das Oberpfälzer Freilandmuseum Neusath-Perschen. Dort wurde ein Kohlenmeiler nachgebaut – und auch entzündet. (nh)