Kühe verstehen lernen

Ohne Kühe keine Kuhmilch. Kühe sind demnach das wichtigste Kapital eines Milchviehbetriebes. Dementsprechend wichtig ist es auch, die Signale der Tiere richtig zu deuten. Allein schon wenn es um etwa Krankheit oder Wohlbefinden geht. Denn: Gesunde und zufriedene Kühe sind das A und O für einen Milchviehhalter.

Doch wie lässt sich der Gesundheits- und Gemütszustand einer Kuh erkennen? Wann ist eine Kuh fruchtbar und wann erfordert ein Kalb besondere Aufmerksamkeit? Darum ging es heute bei einem Fachvortrag von Tierarzt Dr. Teo van Halsema vom Tiergesundheitsdienst Bayern beim heutigen „Tag der Bäuerin“ in Oberviechtach. Zu dem Tag hatte das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und der Verband landwirtschaftliche Fachbildung Bäuerinnen aus der Schwandorfer Region eingeladen.

Den „Tag der Bäuerin“ gibt es einmal im Jahr. Er besteht nicht nur aus Informationen, sondern es ist auch immer ein geselliger Teil dabei. So ging es heute Nachmittag zur Grillhütte in Pullenried. (nh)