Kümmersbruck: Entwarnung – Keine dritte Bombe

Aufatmen in Kümmersbruck: Beinahe zwei Jahre nach der Entschärfung zweier Fliegerbomben gab es nun für den dritten Verdachtsfall Entwarnung. Diesmal handelt es sich nicht um eine Bombe – in der Erde des Grundstücks lagen nur Steine übereinander. Außerdem wurden Eisenteile gefunden. Bei einem Bombenfund hätte ein anliegendes AWO-Seniorenheim evakuiert werden müssen – aus diesem Grund konnte der Einsatz jetzt erst erfolgen, da die Bewohner vollständig geimpft sind. (tw)