Kultur soll Bayern und Böhmen verbinden

Bayern und Böhmen sollen näher zusammenrücken. Das ist seit zwölf Jahren das Ziel der grenzüberschreitenden Arbeit des Centrums Bavaria Bohemia in Schönsee. Eine zentrale Veranstaltung des Kulturaustauschs ist der traditionelle Sommerempfang.

Beim diesjährigen CeBB-Sommerempfang ist die neue Sommerausstellung „Barockschätze Barokní poklady“ feierlich eröffnet worden. Sie zeigt bis 16. September 100 der bedeutendsten Barockschätze in der grenzüberschreitenden Region. Die Ausstellung ist Teil des vom CeBB betreuten Projektes „Barockregion Bayern-Böhmen“, welches noch bis 2020 läuft. Die hohe Bedeutung der Kulturarbeit hob auch Bezirkstagspräsident Franz Löffler hervor: Wer die Menschen zusammenführen möchte, wer sie einen möchte, der müsse auch ihr Bewusstsein für die gemeinsame Geschichte und Kultur vertiefen.

Die Freundschaft zwischen Bayern und Böhmen kann auch am kommenden Samstag weiter vertieft werden. Da ist beim CeBB das Freundschaftsfest. Das Programm beginnt um 11 Uhr.

(nh/Kameramann: Jonas Nelhiebel)