Kunstpfad an der Vils

Sechs internationale Künstler haben zwei Wochen lang an Kunstwerken entlang eines Pfades in der Vilsaue bei Vilseck gearbeitet. Sie interpretieren damit die Goldene Straße des Mittelalters. Gestern war die Eröffnung des Kunstpfades. Bürgermeister Hans-Martin Schertl schritt zusammen mit Künstlern und Gästen den Kunstpfad zum ersten Mal ab. Der Pfad ist zwei Kilometer lang und soll dauerhaft bestehen bleiben. (vs /Videoreporter: Manfred Enders)