„Ländlicher Raum darf sich nicht vertrösten lassen“

Knapp 960.000 Euro wurden in der Gemeinde Birgland investiert, um das Thema Breitbandausbau voranzutreiben. Die Eigenbeteiligung der Gemeinde lag bei knapp 200.000 Euro. Das Problem der Finanzierung solcher Großprojekte war ein großes Thema, das Bürgermeisterin Brigitte Bachmann gestern beim Besuch des SPD-Fraktionsvorsitzenden Markus Rinderspacher und des Landtagsabgeordneten Reinhold Strobl am Herzen lag. Birgland war eine Station auf der Landkreistour des Fraktionsvorsitzenden der Bayern SPD. (sd)