Landesliga Mitte: SpVgg SV Weiden – ASV Burglengenfeld (5:1) 11:1

Was für ein denkwürdiger Abend im Weidener Sparda Bank Stadion und was für eine historische Abreibung für den ASV Burglengenfeld. Der ASV hatte am Freitagabend gegen die SpVgg aus Weiden nicht den Hauch einer Chance und ging mit 11:1 unter.

Der Beginn im Vergleich zu dem was noch kommen sollte verhältnismäßig ruhig. Die Führung von Rodler aus der 16. Minute, konterte Dietrich in der 30. Minute mit dem Ausgleich für Burglengenfeld.
Danach nahm das Spiel hier aber richtig Fahrt auf: Innerhalb von neun Minuten machte Weiden aus dem 1:1 eine 5:1 Pausenführung. Lang in der 38., Werner in der 40., Busch in der 41. und Graf in der Nachspielzeit der ersten Hälfte stellten das ganze Spiel hier total auf den Kopf. Die beste Offensive der Liga zeigte sich ein mal mehr gnadenlos effizient!

In der zweiten Halbzeit machte Weiden dann genau da weiter wo sie in Durchgang eins aufgehört hatten und Burglengenfeld brach komplett auseinander. Rodler (47., 50.), Werner (61.), Graf (72.), Busch (80.) und Rupprecht schraubten das Ergebnis zweistellig in die Höhe. (ac)