Oberpfalz TV

Lebensrettende Technik für die BRK-Rettungswache Hirschau

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben hat die Rettungswache in Hirschau die Nase ziemlich weit vorn mit einer technischen Neuerung, die bislang bundesweit nur vereinzelt zur Verfügung steht. Das Gerät ist ganz auf Lebensrettung ausgerichtet, im weiteren Sinne. Genauer besehen läuft die Funktion auf eine Wiederbelebung hinaus bei Herzstillstand. Die dafür erforderliche Pressur vollzieht normalerweise die Mannschaft des Rettungswagen. Ein kräftezehrender Vorgang, der nach neuesten Richtlinien mindestens 100 Mal pro Minute erforderlich ist, nicht selten für längere Zeit. Vor kurzem, erklärt der BRK-Notarzt Dr. Christian Wolf, musste eine solche Reanimation für anderthalb Stunden durchgeführt werden. Den Vorgang zur Torax-Kompression übernimmt die Maschine konstanter Verlässlichkeit, um das Herz wieder zum Schlagen zu bewegen.

Aber welche Rettungswacht kann sich schon ein solches Wunderding leisten – für runde 10 000 Euro ? Für die Hirschauer hat sich dafür ein Spender gefunden, der Unternehmensberater Martin Nagler aus Schnaittenbach.

Der „Lukas“, wie sich das Gerät nennt, ist noch neu in Hirschau und betätigt sich erst mal am Übungsobjekt. Die Anwendung in der Praxis aber ist zu erwarten, ergibt sich schon aus statistischer Erwägung. Im Lauf von 500 Einsätzen sind durchschnittlich 20 bis 30 Reanimationen durchzuführen.

Und eben dafür sind die Helfer vom Roten Kreuz in Hirschau mit einem Stück Technik ausgerüstet, das zur Lebensrettung einiges beitragen kann. Auch wenn die Maschine auf den ersten Blick als pulsierender Schraubstock eher etwas bedrohlich erscheint.

Neue Videos

Wetter vom 22.05.2018 00:59 Hier geht’s zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Zeitzeugenprojekt „Wöi´s gwen is“ 04:31 Zeitzeugen. Dieses Wort hört man öfters in den Medien, aber was bedeutet es überhaupt? Aus der Vergangenheit berichten, sich an (…) Polizeimeldung der etwas anderen Art 03:30 Morde aufklären, Drogenschmuggel unterbinden und Verbrechen verhindern. Das sind einige der essentiellen Aufgaben der Polizei. Die (…) Falkenberger Grundschüler erobern OTV 02:48 Kinder verschwinden im OTV Studio. Da staunten die Jungen und Mädchen aus Falkenberg nicht schlecht, als sie diesen Zaubertrick (…) Die große Welt im Kleinen 02:30 Puppenstuben statt Knöpfe. Die neue eröffnete Sonderausstellung im deutschen Knopfmuseum in Bärnau trägt den Namen „Die große Welt (…) Das Spargeljahr 2018 03:10 In diesem Jahr gibt es nicht nur mehr Spargel, sondern auch einen Spargel mit hoher Qualität. Die warme Witterung im Frühjahr sei (…) Hoffnung für Menschen 05:57 Hoffnung für Menschen – ein Verein, den es seit dem Jahr 2004 gibt und der sich um Waisen und Witwen in Indien kümmert. Jedes Jahr (…) „Ihre Sicherheit, unser Auftrag“ 02:07 Energie, Umwelt und Brandschutzsicherheit – mit diesen Themen haben sich die bayerischen Kaminkehrer beim 96. Landesverbandstag (…) Fünf-Flüsse-Radweg Reloaded 02:47 Frischen Wind für einen der schönsten Radwege Deutschlands – der Fünf Flüsse Radweg wurde in den vergangenen zwei Jahren durch (…) Freiwillige Feuerwehr Kohlberg feiert 02:50 Retten, Löschen, Bergen und Schützen. Das sind die Aufgaben der Feuerwehr. Die Mitglieder der verschiedenen Wehren kommen bei (…) Tierisches: Tierauffangstation „Das Nest“ 02:55 Alles außer Hunde und Katzen. In der Tierauffangstation „Das Nest“ in Kümmersbuch bei Hahnbach werden alle Tiere aufgenommen, die (…) Oberpfälzer Musikanten vom 18.05.2018 11:59 Die Zither ist ein Instrument, das schon in der Antike ihre Ursprünge hat. Mittlerweile ist sie unter anderem auch ein fester (…) Gemeinsam für Integration 02:56 „In Deutschland erkrankt knapp ein Drittel der Bevölkerung zwischen 18 und 79 Jahren im Verlauf eines Jahres an einer psychischen (…) Das Wetter am Pfingstwochenende 02:17 Hier gehts zu unserer aktuellen Wetterseite (…) Im Zeichen der Fledermaus 02:48 Rhinolophus ferrumequinum – die wissenschaftliche Bezeichnung für eine ganz besondere Fledermausart, die vom Aussterben bedroht (…)