Lola Montez kehrt auf die Burg Dagestein zurück

Lola Montez – die wohl schillerndste Frau des 19. Jahrhunderts hat den Männern den Kopf verdreht. Auch in Vilseck in der Oberpfalz, wo ihr der Sohn des Türmers von burg Dagestein verfallen ist. Und genau dahin kehrt Lola Montez nun zurück. Als Hauptfigur in dem Schauspiel „Lola Montez – die falsche Spanierin“, das am 29. Juni um 20 Uhr bei den ersten Burgfestspielen der Stadt Vilseck im Innenhof der Burg Welturaufführung feiert. Geschrieben von dem bekanten oberpfälzer Autor Bernhard Setzwein, der das Stück als „bayerische Staatskomödie“ angelegt hat. Die Burgfestspiele dauern is zum 22. Juli. (gb)