Luhe: LKW stürzt beinahe Böschung hinab

Heute Morgen ist ein LKW beinahe eine Böschung an der A93 bei Luhe-Wildenau hinabgestürzt. Der 62-jährige LKW-Fahrer hatte zuvor ein Abschleppfahrzeug kurz nach der Anschlussstelle in Richtung München gestreift und ist deswegen gegen die Schutzplanke gefahren.

Der 55-jährige Abschleppfahrer hatte gerade einen liegengebliebenen Kleintransporter aufgeladen als er vom LKW gerammt wurde. Dabei ist der Abschleppwagen gegen die Schutzplanke gedrückt worden. Der Fahrer und seine Beifahrerin zogen sich leichte Prellungen zu und mussten zur Beobachtung ins Klinikum Weiden. Der LKW-Fahrer ist wegen starker Prellungen mit einem Rettungshubschrauber ebenfalls ins Klinikum gebracht worden.

Bei dem Unfall ist aus dem LKW Diesel ausgelaufen. Jetzt muss die kontaminierte Erde durch eine Spezialfirma ausgetauscht werden. Bis in die frühen Nachmittagsstunden war die Autobahn gesperrt. Insgesamt wird der Sachschaden von der Verkehrspolizei auf rund 200.000 Euro geschätzt.

(sh/ Videoreporter: Gustl Beer)