Magische Farben in Amberg – Hundertwasser Ausstellung eröffnet

Friedensreich Hundertwasser zählt zu den populärsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Geboren wurde er am 15. Dezember 1928 in Wien. Sein bürgerlicher Name lautete Friedrich Stowasser. In slawischen Sprachen bedeutet „sto“ auf Deutsch übersetzt „hundert“, woraus sich auch sein Künstlername, der vollständig Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser lautete, ergab. Im Dezember dieses Jahres hätte Hundertwasser seinen 90. Geburtstag gefeiert. Deswegen widmet das Amberger Congress Centrum dem Künstler dieses Jahr eine Ausstellung mit dem Titel „Hundertwasser – Magische Farben“. Am 23. Juli wurde sie mit einer Vernissage eröffnet.

Es ist die elfte große Ausstellung im ACC, die es alle zwei Jahre gibt. So wie 2016 die Ausstellung zu Joseph Beuys.

Die Ausstellung „Hundertwasser – Magische Farben“ umfasst Originalgrafiken aus dem gesamten grafischen Schaffen von Hundertwasser (1951-1999).

Ohne die neun Sponsoren und Medienpartner gäbe es diese Ausstellung allerdings nicht. Dazu zählen: Die Modemarke Betty Barclay, Danhauser Bauzentrum, die Gewerbebau Amberg, die Stadtwerke Amberg, die Stadtbau Amberg, das Autohaus Widmann, die Sparkasse Amberg-Sulzbach, Oberpfalz-Medien und wir von OTV.

Zu sehen ist die Ausstellung bis zum 19. September. Öffnungszeiten sind von Montag bis Sonntag 11 bis 19 Uhr. Sowie Donnerstag und Freitag von 11 bis 20 Uhr.

Erwachsene müssen einen Eintritt von sieben Euro, Schüler, Studenten und Auszubildende fünf Euro bezahlen.

Alle weiteren Informationen zum Begleitprogramm gibt es unter www.acc-amberg.de.

(hr)