Maikundgebung in Amberg

Es war ein langer Weg, bis der 1. Mai als Tag der Arbeit zum Feiertag wurde. In Deutschland gab es in der Weimarer Republik 1919 den 1. Versuch dazu. Der Feiertag galt aber eben nur für das Jahr 1919. Ausgerechnet unter den Nationalsozialisten wurde 1933 der 1. Mai zum „Tag der nationalen Arbeit“ und 1 Jahr später dann zum gesetzlichen Feiertag. So richtig entwickeln konnte sich 1. Mai aber erst, als Deutschland wieder demokatisch wurde. Seitdem rufen jährlich die Gewerkschaften zu den traditionellen Maikundgebungen auf. So auch zu der in Amberg.