Matzersreuth: Neueröffnung der Handwerkerscheune

Sie ist nun offiziell Außenstelle des MuseumsQuartiers Tirschenreuth: Die Handwerkerscheune in Matzersreuth. Seit dem Frühjahr hat der Arbeitskreis „Historisches Handwerk“ die Scheune umgestaltet.

Jetzt präsentieren sich in der Scheune noch mehr historische Handwerksgegenstände. Das Herzstück ist dabei die mechanische Fassbinderei Mickisch. Denn sie war der Ursprung der Scheune. Die Mitglieder des Arbeitskreises konnten das gesamte Inventar retten, bewahren und i der Scheune aufbauen.

Seit seiner Gründung 1996 hat der Arbeitskreis schon immer eng mit dem MuseumsQuartier zusammengearbeitet. Daher lag es nahe, dass die Handwerkerscheune nun offiziell externes Schaudepot wurde, so die Verantwortlichen.

Das nächste Projekt des Arbeitskreises „Historisches Handwerk“: Der mechanischen Fassfabrik Mickisch den Titel eines immateriellen Kulturerbes zu beschaffen.

(vl / Videoreporter: Roland Wellenhöfer)