Militärgeschichte neu konzipiert

Die Entwicklung der Stadt Grafenwöhr ist seit dem Bau des Truppenübungsplatzes 1908 eng mit dem des Militärs verbunden. Vieles gibt es davon zu erzählen. Einen Abstecher durch die Geschichte Grafenwöhrs, aber auch über das Zusammenleben zwischen Bayern und Amerikanern in der Oberpfalz, den kann man im Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr machen. Und das hat sich in den vergangenen drei Jahren grundlegend verändet. Mittlerweile wurde es wiedereröffnet.

Ein Höhepunkt der Ausstellung ist dabei ein Flügel, auf dem Elvis Presley einst gespielt haben soll.

Das Kultur- und Militärmuseum Grafenwöhr ist Dienstag bis Donnerstag sowie am Sonntag jeweils von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Jederzeit möglich sind Gruppenführung – allerdings natürlich nur unter Voranmeldung. (nh)