Millionenschaden bei Großbrand in Amberg

Bei einem Großbrand in der Nacht auf Dienstag ist an mehreren Amberger Firmengebäuden ein Gesamtsachschaden in Millionenhöhe entstanden.
Gegen 1:20 Uhr sind die umliegenden Feuerwehren alarmiert worden, dass in einer Schreinerei im Amberger Ortsteil Ammersricht ein Feuer ausgebrochen ist. Dieses Feuer breitete sich schnell auf umliegende Gebäude aus.
Kurz nach der Alarmierung rückten rund einhundert Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Amberg, Ammersricht, Gailoh, Karmensölden und Raigering aus. Für die Löscharbeiten musste der gesamte Bereich großräumig gesperrt werden. Eine Gefahr für Menschen konnte laut Polizeibericht schnell ausgeschlossen werden. Nach ersten Schätzungen liegt der Sachschaden bei rund drei Millionen Euro. Die Brandursache sei derzeit noch unklar. Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Amberg laufen. Hierfür wird in Kürze ein Gutachter hinzugezogen.

(cg / Videoreporter: Alfred Brönner)