Millionenschaden bei Vollbrand in Ebnath

Hoher Sachschaden, zum Glück jedoch keine Verletzten. Das ist die Bilanz eines Brands in Ebnath heute in den frühen Morgenstunden.

Das Feuer war gegen halb zwei in einer Scheune ausgebrochen. In dem Gebäude befanden sich zwei Blockheizkraftwerke, eine hochwertige Fischzucht sowie diverse Werkzeuge und Gerätschaften. Die zuständige Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf das benachbarte Wohnhaus verhindern. Die Brandursache ist bislang noch ungeklärt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von rund einer Million Euro. Insgesamt waren neun Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden im Einsatz.

Die Ermittlungen zur Brandursache werden derzeit von der PI Kemnath in enger Abstimmung mit der Kriminalpolizei Weiden durchgeführt.

(ac/Videoreporter: Roland Wellenhöfer)