Millionenschaden nach Brand in Waldsassen

Millionenschaden nach einem Großbrand.
Bei einem Brand zweier direkt nebeneinander liegender Bauernhöfe im Waldsassener Ortsteil Schottenhof sind sieben Personen leicht verletzt worden. In der Nacht zum Donnerstag bemerkte die Bewohnerin eines Vierseithofes beim Blick aus ihrem Schlafzimmerfenster einen hellen Feuerschein.

Die alarmierten Feuerwehren konnten ein Übergreifen der Flammen auf die Wohnhäuser verhindern. Vier Bewohner des Hofes mussten vom Rettungsdienst wegen leichten Schocks behandelt werden. Der Bewohner des anderen Hofse erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Außerdem erlitten zwei Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden im unteren siebenstelligen Bereich.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Kripo Weiden übernimmt die weiteren Ermittlungen. (bg)