Multiplex-Kino für Amberg

Viele Tagesordnungspunkte standen auf dem Plan der öffentlichen Stadtratssitzung im Amberger Rathaus. Eine Entscheidung des Stadtrates lässt die Amberger Bürger aufhorchen: In Amberg soll es künftig ein Multiplex-Kino geben. Das entschied der Stadtrat einstimmig. Damit steht dem fünf-Millionen-Euro Bau auf dem ehemaligen „Tenne-Gelände“ von zwei Investoren aus Aichach und Bayreuth kaum noch etwas im Wege. Welche Auswirkungen die künftig mindestens acht Multiplex-Sälen auf die bestehenden Amberger Kinos haben, ist noch unklar. Der Betreiber, Andreas Wörz, wolle aber „nicht den Kopf in den Sand stecken“ und nach Alternativen suchen.