Naturschutzkonzept Forstbetrieb Schnaittenbach

Mantel / Rupprechtsreuth: Forstbetrieb Schnaittenbach stellt regionales Naturschutzkonzept vor

Der Nadelholzanteil soll von 86 Prozent auf 68 Prozent sinken, der Laubholzanteil von 14 auf 32 Prozent steigen. Das sieht das regionale Naturschutzkonzept der Bayerischen Staatsforsten für den Forstbetrieb Schnaittenbach vor. Am Beispiel des Manteler Forsts wurde bei einer Ortsbegehung erläutert, was bereits seit Jahren umgesetzt wird und was in den kommenden Jahren ansteht. So würden die früheren Entwässerungsgräben im Forst bewusst nicht mehr gepflegt. Das Moor erobere sich so seinen früheren Raum zurück. Wald-, Biotop- und Artenschutz gehen somit in dem Naturschutzkonzept Hand in Hand. Ein Konzept, das in den kommenden Jahren und Jahrzehnten weiter verfolgt wird.