Nervenkitzel, Action und Abwechslung

Mit knapp 120 Stundenkilometern durch eine Ortschaft brettern…das ist nicht möglich meinen Sie? Oh doch, weiß Igor Tjumenzev. Er ist von Beruf Stuntman und hat bei seinen Filmaufnahmen schon so einiges erlebt. Nervenkitzel und die Abwechslung, das ist es was diesen Beruf für den 25-Jährigen so aufregend macht. Meine Kollegen Sandra Dietl und Ulrich Wiesner haben ihn einmal in Amberg im Ringerclub besucht, denn dort hat alles angefangen. (sd)