„Netzwerk Inklusion Landkreis Tirschenreuth“

Der Aufbau von inklusiven Strukturen vor Ort im Bereich Bildung Arbeit und Freizeit – das ist das Ziel des „Netzwerks Inklusion Landkreis Tirschenreuth 2015 – 2018“. In der Friedenfelser Steinwaldhalle hat es am Samstag die Auftaktveranstaltung des von der Lebenshilfe Kreisvereinigung Tirschenreuth initierten Projekts gegeben. Besonders das Thema Barrierefreiheit hatte dabei Michael Höhenberger, der Amtschef des Bayerischen Sozialministeriums, in seiner Festrede im Fokus.

Insgesamt elf Kooperationspartner bilden bislang das Netzwerk Inklusion. Jeder Netzwerkpartner hat dabei ein eigenes Aufgabenpaket um Inklusion voranzubringen. Projektleiter des Netzwerks ist die Offene Behindertenarbeit – Familienentlastender Dienst Tirschenreuth e.V.. (nh)