Neubau der Asklepios-Klinik eingeweiht

Ende 2014 war offizieller Spatenstich für die Generalsanierung der Asklepios-Klinik am Standort Burglengenfeld. Insgesamt werden 40 Millionen Euro investiert. Der Neubau des ersten Bauabschnitts zwischen Krankenhausbestand und ehemaligen Schwesternwohnheim ist bereits fertig und wurde heute offiziell in Betrieb genommen. Kostenfaktor dafür: 17 Millionen Euro. Die Sanierung sei ein klares Bekenntnis für den Standort Burglengenfeld, so Geschäftsführer Felix Rauschek. (sd)