Neuer LTO-Spielplan

 

Im Biergarten sitzen, am See liegen oder sich eines der zahlreichen Festspiele in unserer Region ansehen. Der Sommer bietet zahlreiche Möglichkeiten seine Freizeit zu gestalten. Doch auch wenn die Temperaturen wieder sinken, muss es nicht langweilig werden – gerade nicht für die Theaterbegeisterten in unserer Region. Die können sich nämlich dann auf den neuen Herbst-Winter-Spielplan des Landestheaters Oberpfalz freuen. Der wurde jetzt offiziell vorgestellt.

In dem findet sich ein breitgefächertes Angebot mit sowohl neuen, als auch altbekannten Stücken. Neu sind zum Beispiel die Produktionen „Altweiberfrühling“, „Die Wanze“ oder „Pinocchio“. Insgesamt soll die Musik in der neuen Spielzeit noch stärker im Fokus stehen. So gibt es etwa das Stück „Für mich soll´s rote Rosen regnen“ über Hildegard Knef oder „Servus King“ über Elvis Presley. Letzteres ist eine Produktion des Modernen Theaters Tirschenreuth.

Daneben finden sich auch wieder altbewährte Stücke im Spielplan. Wie „Ox und Esel“. „Später Besuch – Dietrich Bonhoeffer Redvivus“, oder auch „Glorious!“ – mit letzterem Startet auch die neue Spielzeit am 7. Oktober.

Bei der Spielplanvorstellung zog das LTO auch Bilanz über die sich zu Ende neigende aktuelle Burgfestspielsaison. Über die zeigte sich Geschäftsführer Wolfgang Meidenbauer sehr zufrieden – trotz der Wetterkapriolen. Und wer mit dem neuen Spielplan auch zufrieden ist, der kann einen Blick auf  www.landestheater-oberpfalz.de werfen. Da wird es dann ab 1. August die Tickes für die neue Spielzeit geben. (nh)