Neusorg: Elektrifizierung der Bahnstrecke Nürnberg-Schirnding – Bahnbereisung der SPD

Bisher ist Ostbayern ein weißer Fleck, wenn es um die Elektrifizierung der Bahnstrecken geht. Das soll sich aber ändern: Unter anderem wird die Bahnstrecke Nürnberg-Schirnding elektifiziert.

Die Planungen dazu haben sich die SPD-Landtagsabgeordneten Inge Aures und Klaus Adelt heute vor Ort angesehen. Zunächst wäre auch ein Besuch am Weidener Bahnhof geplant gewesen, dieser wurde aber kurzfristig abgesagt. Deshalb ließ sich die Delegation am Bahnhof von Neusorg von DB-Projektleiter Matthias Trykowski über die Planungen informieren.

Lärmschutz, Brücken und Tunnel müssen angepasst werden
Die Elektrifizierung der Bahnstrecke soll deutlich mehr Kapazitäten sowohl für den Nah-und Fernverkehr als auch für den Güterverkehr bringen, erklärte Trykowski vor Ort. Allerdings sei es nicht damit getan, ein paar Oberleitungen über die Gleise zu spannen und entsprechende Masten aufzustellen. Es müssen Lärmschutzwände geplant, Brücken neu gebaut und Tunnel angepasst werden.

Seit 2018 befindet sich die Elektrifizierung aller wichtigen Bahnstrecken in Ostbayern im vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans. Das bedeutet, dass der Umbau bis 2030 fertig gestellt sein soll.

(vl / Videoreporter: Roland Wellenhöfer)