Neustadt/WN: Morddrohungen gegen Bürgermeister Sebastian Dippold

Deutschlandweit wird teilweise heftig gegen die derzeit geltenden Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus protestiert. Auch die Stadt Weiden ist regelmäßig Schauplatz derartiger Demonstrationen. Zuletzt hat die Organisation „Querdenken 961 Weiden“ am Samstag zu einer solchen Demonstration unter anderem vor dem Weidener Rathaus aufgerufen. Darunter sollen auch Menschen gewesen sein, die dem rechten Milieu zuzuordnen sind. Neustadts Bürgermeister Sebastian Dippold bezeichnete diese in einem Facebook-Post als „Affen“ und „Gesocks, das hier mitläuft. Daraufhin erhielt Dippold in den sozialen Medien Morddrohungen. (awa)