Oberpfalz: Ärztelandschaft verändert sich

Patienten stehen vor verschlossenen Arzttüren. Das gibt es immer öfter, gerade im ländlichen Raum, wo es schwierig ist neue niedergelassene Ärzte zu finden. Zwei Beispiele aus Weiden und Altenstadt belegen das aktuell. Dort hört jeweils ein Chirurg altersbedingt auf, doch sie finden keinen Nachfolger. In beiden Fällen springt nun die Gemeinschaftspraxis für Orthopädie und Unfallchirurgie im ONZ ein. Einzelfälle, doch Corona und der Ärztemangel verändern den ärztlichen Betrieb grundlegend. (gb)