Oberpfalz: Bund Naturschutz will mehr Schlachtungen in der Region

Die Coronakrise hat unter anderem auch die Problematik größerer Schlachtfabriken ins öffentliche Bewusstsein gerückt.

Der Bund Naturschutz setzt deshalb auf Biofleisch aus der Region. Das sagte der BN-Landesvorsitzende Richard Mergner anlässlich seines Besuches des Schlachthauses in Schmidtstadt im Landkreis Amberg-Sulzbach. Die Zustände in den Schlachtfabriken seien dem Tierwohl in erheblichem Maße abträglich.

Zudem seien die Wege vom Fleischproduzenten zum Verbraucher zu lang. „Wer Fleisch isst, sollte wissen, wo es herkommt“ – so die Botschaft des Bundes Naturschutz.

(tb / Kamera: Heiko Schmidt)