Weiden / Neustadt/WN: Coronaimpfstoff bleibt knapp

Höchste Inzidenzwerte, mutiertes Virus. Deshalb ruhen alle Hoffnungen auf der Corona-Schutzimpfung. Gestern gab es dazu den Impfgipfel in Berlin. Mit ernüchterndem Ergebnis. Der Impfstoff ist knapp und daran wird sich auch so schnell nichts ändern. Angela Merkel versprach zwar, dass bis Ende des Sommers, also um den 21. September rum, jedem Bundesbürger ein Impfangebot gemacht werden kann. Doch im Moment können nur wenig Menschen geimpft werden. Und auch ob die Impfung gegen die Mutation hilft ist eine Frage. Wir haben uns heute im Impfzentrum Weiden/Neustadt informiert. (gb)