Wernberg-Köblitz: MdB Schieder kritisiert CSU als „scheinheilig und populistisch“

Die Suche nach einem atomaren Endlager ist in dieser Woche Thema in der Oberpfalz. In Regensburg haben sich auf Einladung von Ministerpräsident Markus Söder und Umweltminister Thorsten Glauber die Oberpfälzer Landräte und Oberbürgermeister getroffen. Bekanntlich zeigt sich die Staatsregierung skeptisch, was die möglichen Standorte für ein Atommülllager in Bayern und in der granitreichen Oberpfalz betrifft. Das ruft die Kritik der oberpfälzer Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder aus dem Landkreis Schwandorf hervor. Dort, wo vor 40 Jahren die CSU die Wiederaufarbeitungsanlage durchdrücken wollte. (gb)