Oberpfalz mit Ärzten überversorgt?

„Die Praxen sind überfüllt und überlastet.“ Das haben acht Kinderärzte aus der Region in einem offenen Brief deutlich kommuniziert. Der Grund für den Brief: Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns hat in ihrem aktuellen Versorgungsatlas angegeben, dass in der gesamten Oberpfalz eine Überversorgung an Kinderärzten herrsche. Doch dem sei nicht so, heißt es in dem Schreiben. Im Gegenteil, es mangle weiter an Medizineren. Dieser Meinung sind auch Allgemeinärzte und Politiker. Die Region sei nicht überversorgt mit Ärzten, sondern weiterhin unterversorgt. (eg)