Oberpfalz: Mutmacher in der Mitte der Karwoche

Wir sind mitten in der Karwoche. Der Höhepunkt der Fastenzeit der christlichen Kirchen. Ein Begleiter durch die Fastenzeit ist alle zwei Jahre das ökumenische Hungertuch von Misereor und Brot für die Welt. In diesem Jahr gibt es ein Neues. Es basiert auf einem Röntgenbild. Es geht um Verletzlichkeit und Heilung und um den Mut, aufzustehen. Trotz allem! Misereor erklärt dazu: „Das Hungertuch ist zentraler Bestandteil der Misereor-Fastenaktion.“ Alle zwei Jahre gestaltet ein Künstler ein neues Kunstwerk. (gb)