Oberviechtach: Demonstration „Lobby für Kinder“

Viele Eltern haben sich bereits der bayernweiten Initiative „Lobby für Kinder“ angeschlossen. Die Initiative fordert einen Inzidenz-unabhängigen Präsenzunterricht mit Hygienekonzept.

Oberpfalzweit gab es deshalb am vergangenen Samstag mehrere Aktionen in einzelnen Kommunen. Dabei wurden Stühle beispielsweise auf Marktplätzen aufgestellt. Auf den Stühlen saßen allerdings keine Kinder, sondern Kuscheltiere. Oder es lagen darauf Schultaschen.

Mit der Stuhlaktion sollte der Forderung nach Öffnung der Schulen Nachdruck verliehen werden.

(tb / Videoreporter: Gustl Beer)