Ölpest vor der Haustüre

Es ist das schwarze Gold: Öl. Wir brauchen es für den Tank unserer Autos und im Winter hält uns das Heizöl warm. Doch das schwarze Gold kann auch zur schwarzen Pest werden – und zwar dann wenn es unkontrolliert ausläuft und sich zum Beispiel auf Gewässern ausbreitet. Das Öl ist dann für die Umwelt eine Desaster. Ein Desaster, dass es jetzt nun auch in unserer Region gab.

Denn in Gallmünz in Sulzbach-Rosenberg ist aus bislang ungeklärter Ursache Öl ausgelaufen – und zwar in das Regenrückhaltebecken. Und das hat Folgen für die Umwelt, wie uns auch Anwohnerin und Grünen-Stadträtin Yvonne Rösel beschreibt. Zum Beispiel Frösche und Kröten hätten darunter zu leiden.

Doch das Öl war glücklicherweise nicht für alle Frösche und Kröten das Todesurteil. Der Bund Naturschutz habe bereits einige Tiere umgesiedelt. (nh)