Tirschenreuth: Niedrigste Inzidenz Bayerns

Im Landkreis Tirschenreuth heißt es endlich aufatmen: War der Landkreis doch seit Beginn der Pandemie über Monate hinweg das Sorgenkind, ist aktuell genau das Gegenteil der Fall: Mit einem Inzidenzwert von 68 weist Tirschenreuth heute den niedrigsten Wert in ganz Bayern auf. 

Und so ist seit Sonntag die Ausgangssperre im Landkreis beendet. Die Tirschenreuther können sich wieder zusätzlich zum eigenen Haushalt mit einem weiteren Haushalt treffen, solange die Gesamtzahl von fünf Menschen nicht überschritten wird. Geschäfte können für „Click and Meet“ öffnen. In Tirschenreuth kehrt man ein Stück weit zurück zur Normalität. 

Und auch die Tirschenreuther Schüler können sich freuen: denn hier wird es für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 Wechselunterricht geben. Die Schüler im Präsenzunterricht müssen einen negativen Coronatest vorweisen.

(vl / Videoreporter: Roland Wellenhöfer)