Ohne Limit auf Erfolgskurs

Er absolvierte mehr als 100 Marathons, Ultramarathons und Ironmen, bestritt den Wettlauf zum Südpol in zehn Tagen und durchquerte in 17 Tagen und 23 Stunden Deutschland – zu Fuß von Wilhelmshaven bis zur Zugspitze. Keine Frage, Joey Kelly von der berühmten Kelly Family liebt die Extreme. No Limits – der Titel seiner Vorträge könnte kaum passender sein. Passend auch für den gestrigen Abend im Amberger Congress Centrum: Dort erläuterte nicht nur Joey Kelly seinen Weg des Erfolges – sondern auch der diesjährige Wirtschaftspreisträger der VR-Bank Amberg.

Denn der wurde dort vorgestellt: Es ist Hardy Barth. Er ist der Preisträger des Wirtschaftspreises der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach der Volksbank-Raiffeisenbank Amberg. Der Unternehmer aus Schwend bei Birgland konnte gestern Abend im vollbesetzten ACC den Preis aus den Händen von unter anderem Landrat Richard Reisinger, der die kurzweilige Laudatio hielt, und Dieter Paintner, dem Vorstand der Volksbank-Raiffeisenbank Amberg eG, entgegen nehmen. Die Jury entschied sich in diesem Jahr einstimmig für Hardy Barth als Preisträger. EDV- und Elektrotechnik, sowie Energie sind die Spezialgebiete seines Unternehmens.

Der Geschäftsführer hat viel erreicht – so wie auch der Gastredner des Abends: Joey Kelly. Er hat schon unzählige Ultra-Läufe und andere Extrem-Abenteuer überstanden. Wie er das erreichen konnte, darüber sprach er in seinem Vortrag „No Limits“. Damit motivierte er im Amberger Congress Centrum die Reihen.

Am Ende der Veranstaltung gab es für Joey Kelly auch noch isotonische Getränke mit auf den Weg: Nämlich das Amberger Faßl – mit Amberger Bieren. Vielleicht eine ganz gute Wegzehrung für seine nächsten Projekte. Schon heute Abend startet er einen Weltrekordversuch: Er will 24-Stunden lang einen Extrem-Hindernisparcour laufen. (nh)