Orkantief „Sabine“ wütet in der Oberpfalz

Orkantief Sabine ist heute in den frühen Morgenstunden und am Vormittag mit voller Wucht über die Oberpfalz hinweggezogen. In Thonhausen im Landkreis Amberg-Sulzbach deckte der Sturm das Dach eines Pferdestalls ab. Die Besitzerin schätzt, dass der Sachschaden mindestens eine halbe Million Euro beträgt. Morgen komme der Gutachter, so Christiane Schärl. Die 5 Pferde sind im Stall wenige hundert Meter vom Pferdestall untergebracht.

In Sulzbach-Rosenberg war das Dach eines Gebäudes beim Ernst-Nägelsbach-Haus betroffen. Für die Kinder und Jugendlichen im Haus selbst besteht und bestand laut Geschäftsführer Stefan Strauß zu keiner Zeit eine Gefahr.

In der Oberpfalz fiel beispielsweise in Neustadt auch zeitweise der Strom aus. Zudem stürzten einige Bäume um und am Neuen Rathaus in Weiden fielen Ziegel vom Dach und beschädigten ein Auto. Die Feuerwehr sicherte daraufhin das Dach.

In der kommenden Nacht wird noch einmal ein Sturmfeld erwartet. Danach beruhigt sich die Lage allmählich wieder, auch wenn es in den kommenden Tagen windig bleiben wird. (tb)