Oberpfalz TV

OTV-Gartentipp für Oktober

Das Gartenjahr neigt sich dem Ende zu, doch im Garten gibt es noch genügend Arbeit. Hier der OTV-Gartentipp für Oktober von Claudia Saller, Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege Neustad an der Waldnaab.

Wenn die Nachttemperaturen im Herbst unter 10 Grad sinken, werden Tomaten nicht mehr rot. Am besten schneiden Sie die Tomatenrispen vor dem ersten Nachtfrost vorsichtig mit einer Schere ab, um Druckstellen und Risse zu vermeiden. Legen Sie die Tomaten in eine Kiste oder Schachtel, die Sie zuvor mit Zeitungspapier ausgelegt haben und stellen Sie die Kiste an einen warmen Ort. Licht ist nicht nötig, so dass auch ein dunkler Platz (Keller) geeignet ist. Übrigens: Die Tomaten werden schneller rot, wenn Sie einen Apfel dazulegen. Äpfel verströmen das Reifegas Äthylen und sollten eigentlich nicht mit Obst und Gemüse gelagert werden. Der beschleunigte Reifeprozess ist in diesem Fall nützlich.

Wer Rosen hat, kennt Sternrußtau: Auf den Blättern bilden sich die charakteristischen sternförmigen, schwarzen Flecken. Die Blätter werden gelb und fallen ab. Vorbeugend sollen Sie auf einen sonnigen und luftigen Standort achten und regelmäßig einen sachgerechten Schnitt durchführen. Greifen Sie beim Rosenkauf auf Sorten zurück, die das ADR-Prädikat tragen. Eine ausgewogene, kalibetonte Vollernährung stärkt die Pflanze gegen Infektionen. Entfernen Sie das kranke Rosenlaub sowohl an der Pflanze als auch am Boden, da der Pilz auf den Blättern am Boden überwintert. Das befallene Laub können Sie getrost im Kompost entsorgen, der Pilz wird bei den Umsetzungsprozessen im Kompost zerstört. (ts)

Neue Videos