Papstgewand kommt aus Amberg

Papstgewand in Amberg gefertigt

Das Messgewand, das Papst Benedikt XIV. bei seinem Deutschlandbesuch am 22. September bei der Messe im Olympiastadion in Berlin tragen wird ist in Amberg entworfen und gefertigt worden.

Die Firma W.Friedrich Kirchenbedarf hat vor fünf Monaten eine Anfrage des Erzbistums Berlin bekommen ob sie die Kasel für die Messe in Berlin zusammen mit noch 125 anderen Messgewändern und vier darauf abgestimmte Dalmatiken fertigen wollen. Daraufhin hat die Projektgruppe um Johannes Schlachtberger mit dem Künstler Heinrich Wolf eine Skizze gefertigt und sich dafür beworben.

Innerhalb von nur vier Monaten haben sie dann das Gewand komplett entworfen, gefertigt und nach Berlin gefahren.
Dieser Auftrag sei eine große Ehre für das recht kleine Unternehmen, so der Geschäftsführer Johannes Schlachtberger.
Neben den 126 Messgewändern für Berlin fertigt die Firma außerdem noch die Gewänder für die Messe des Papstes in Freiburg am 25. September.