Pechbrunn: Zwei Verletzte nach umgekipptem Sattelzug

Zwei Menschen wurden gestern leicht verletzt, als ein Sattelzug in einem Wald bei Pechbrunn umgekippt ist.

Der 21-jährige Fahrer war am Donnerstagmittag gemeinsam mit seinem Vater auf einem Forstweg unterwegs, wo sie Häckselarbeiten erledigten. Dabei ist er zunächst mit seinem Sattelauflieger links vom Weg abgekommen, sodass er in den angrenzenden Graben geriet. Aufgrund des Abrutschens des Aufliegers ist das komplette Gespann auf die linke Fahrzeugseite umgekippt. Der 21-Jährige konnte das Fahrzeug noch selbstständig verlassen, während sein Vater von der Feuerwehr aus dem Sattelzug geborgen werden musste. Er verletzte sich am Arm. Beide wurden ins Klinikum Marktredwitz verbracht.

An der Unfallstelle kam es zu erheblichen Flurschäden. Außerdem ist Betriebsstoff aus dem Fahrzeug ausgetreten. Die Polizei Waldsassen schätzt den Schaden am Fahrzeug im fünfstelligen Bereich.

(vl / Videoreporter: Roland Wellenhöfer)