Podiumsdiskussion: Digitales Zeitalter

Das digitale Zeitalter stand gestern bei der Jobaktiv-Messe in Weiden im Fokus. So wurde gestern Abend vor geladenen Gästen erörtert, wie vielfältig die Facetten der Arbeitswelt 4.0 sind.
Die Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer und der IHK Toni Hinterdobler und Jürgen Helmes, Joachim Möller vom Institut für Arbeitsmarktforschung, Zdeněk Mužík von der Regionalwirtschaftskammer Pilsen und Alexander Pflaum von der Fraunhofer-Gesellschaft waren sich einig: nicht nur die Arbeitswelt ändert sich, die gesamte Gesellschaft müsse sich mitändern. Aber auch die Unternehmensstrukturen müssten angepasst und neue Arbeitsformen, etwa im Handwerk, gefunden werden. Auch wenn Professor Möller prophezeite, dass bis zu 46 Prozent der bisherigen Arbeitsplätze wegfallen könnten, war das Podium zuversichtlich: Neue Berufsfelder würden entstehen.
Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von OTV-Mitarbeiter Thomas Faupel.

(gb)