Poetry Slam

Weitere Bedingungen sind, dass die Poeten weder singen dürfen, noch mit irgendwelchen Requisiten arbeiten dürfen.

Beim Open Air des Poetry Slam in Amberg sind sechs Poeten und eine Poetin im Dichterwettstreit gegeneinander angetreten.

Gewonnen hat den Wettbewerb ein junger Heidelberger. Tobias Gralke überzeugte die Zuschauer mit seinen nachdenklichen Texten.

Die Regeln beim Poetry Slam sind ganz einfach. Die Zuschauer bilden bei diesem Wettbwerb die Jury. Sie stimmen mit Applaus ab, welcher der Poeten ihnen am besten gefallen hat.

Die Poeten haben sieben Minuten Zeit ihre selbstgeschriebenen Texte vorzutragen. Sie dürfen lustig aber auch nachdenklich sein.