Politischer Aschermittwoch des Bayerischen Bauernverbandes

Auch in diesem Jahr hat der Bayerische Bauernverband zur  Aschermittwochsversammlung in Floß eingeladen – mittlerweile die 80. ihrer Art. Dieses Mal unter dem Motto „Antibiotikaeinsatz – Verantwortung für Mensch und Tier“. Dr. Andreas Randt, tierärztlicher Leiter des Tiergesundheitsdienstes Bayern e.V., betonte als Hauptredner den verantwortungsvollen Einsatz der Landwirte beim Einsatz von Antibiotika in der Tiermast. 98% der multiresistenten Keime würden auch aus der Humanmedizin stammen. Um einer Resistenzentwicklung entgegenzuwirken, müssten am Ende Human- und Veterinärmedizin zusammen arbeiten. (sd)