„Politisches Schauspiel“ im Stadtrat

„Wir sind weit von einer Weihnachtssitzung entfernt“ – so Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß gestern bei der Stadtratssitzung. Denn bevor der Haushalt 2016 verabschiedet wurde, hatten einige Fraktionen etwas anzumerken. Auslöser: der Bericht über ein Pressegespräch der SPD in der Neuen Tag Montagsausgabe.
Der Artikel habe für „große Verärgerung gesorgt“, erklärte CSU-Fraktionschef Wolfgang Pausch. Er bat um eine Unterbrechung der Sitzung, um sich über die weitere Vorgehensweise beraten zu können. Pausch schilderte es als Neuheit, dass der Oberbürgermeister, der Stadt und Fraktionen vertreten solle, auf diese Weise Parteipolitik betreibe. Letztendlich hatte dieser Vorwurf keine großen Auswirkungen auf das Abstimmungsergebnis. Der Haushalt wurde mit nur zwei Gegenstimmen der Grünen verabschiedet. (ts)