Prozess um Messerattacke im Asylbewerberheim

Er soll in einer Flüchtlingsunterkunft zugestochen haben – wegen der Messerattacke im Asylbewerberheim muss sich derzeit ein Mann wegen versuchten Totschlags vor dem Amberger Landgericht verantworten. Der Prozess wird sich dabei vermutlich in die Länge ziehen. Der Angeklagte beteuert, dass er nie ain Messer in der Hand gehabt hatte. Auch für heute ist ein Prozesstag angesetzt. Weitere Informationen dazu gibt es von unserem OTV-Reporter Thomas Bärthlein.