Reges Gespräch im Kino

„Willkommen auf Deutsch“, so lautet der Titel eines Dokumentarfilms über ein 400-Seelen-Dorf, in dem ein Asylbewerberheim entstanden ist. Die Dorfbewohner bangen nun um ihre Töchter und sehen den Marktwert ihres Eigenheims verfallen. Auf der anderen Seite fürchten traumatisierte Männer, Frauen und Kinder, die wegen Krieg und Hungersnot geflohen sind, um ihre Existenz. Der Film wurde gestern im Neue Welt Kino in Weiden gezeigt. Und im Anschluss gab es ein reges Gespräch – über den Film und die Flüchtlingssituation in Weiden und Umgebung. Die Katholische Erwachsenenbildung Neustadt-Weiden hat zu diesem Weidener Filmgespräch eingeladen.
Außer den Filmgesprächen lädt die KEB auch zu Informationsabenden für Ehrenamtliche zur Christlich-islamischen Begegnung ein. In Weiden wird es am 17. Februar einen solchen Informationsabend geben. (ab)