Säbelrasseln an der Naab

700 Militärfahrzeuge und 1500 Soldaten des 2. Kavallerieregiments der US-Army und von Partnernationen der NATO werden im Rahmen der Operation „Saber Strike 16“ (Säbelschlag) vom Trupenübungsplatz Vilseck nach Tapa in Estland verlegt. Dragoon Ride II, nennt sich diese Verlege-Übung, die vor allem als Machtdemonstration der NATO gegenüber Russland gilt und durch sechs Länder führt. Schon kurz nach dem Start des zweiten Konvois heute Morgen nutzt die NATO Dragoon Ride zu einer spektakulären Militärübung. Bei Luhe im Landkreis Neustadt an der Waldnaab errichten Soldaten des Panzerpionierbataillons 4 aus Bogen eine Behelfsbrücke über die Naab. Mit den Übungen will die NATO demonstrieren, dass Gerätschaft und Soldaten in Regimentsstärke über 2000 Kilometer weit innerhalb kürzester Zeit verlegt werden können. (gb)