Schneller Surfen!

Schneller Surfen ist in Neunburg vorm Wald seit gestern kein Problem mehr. Per Knopfdruck ging das Glasfasernetz der Stadt in Betrieb.

Der Breitbandausbau durch den Kooperationspartner die Amplus AG kostete insgesamt 1,05 Millionen Euro. Nur einen Bruchteil davon müsse die Stadt bezahlen, so Bürgermeister Martin Birner. Staatlich bezuschusst wurde der Ausbau vom Freistaat Bayern mit knapp 935.000 Euro. Rund 2.000 Haushalte werden künftig Übertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde erhalten. Neunburg vorm Wald habe mit der Inbetriebnahme eines der flächenmäßig  größten Glasfasernetze im Landkreis Schwandorf.

Sechs Haushalte im Gewerbegebiet haben eine Glasfaserleitung bis ins Haus verlegt bekommen und damit sogar eine Übertragungsrate von 200 Megabit pro Sekunde.

(sd/Videoreporterin: Ingrid Probst)